Autor
Als Autor durfte ich bereits zwei Romane publizieren: Talwasser (Zytglogge, 2016) und Asphalt (Werd&Weber, 2017). Ein dritter Roman befindet sich in Vorbereitung. Ausserdem führe ich auch regelmässig Lesungen in der ganzen Schweiz durch. Erfahre auf dieser Website mehr über meine Bücher und die damit verbundenen Veranstaltungen.
Übersetzer
Für unseren eigenen Antium Verlag übersetze ich regelmässig finnische Romane ins Deutsche. Diese schwierige, aber wunderschöne Sprache ist meine zweite Muttersprache. Man kann mich auch als Freelance-Übersetzer für Finnisch - Deutsch (literarisches Übersetzen) engagieren. Erfahre auf dieser Website mehr über meine Tätigkeit als Übersetzer.
Lektorat/Korrektorat
Als Lektor und Korrektor bin ich in erster Linie für unseren eigenen Antium Verlag tätig. Verlage, Autoren oder Firmen können mich aber auch als Freelance-Lektor resp. Korrektor engagieren. Literarische oder wissenschaftliche Texte (Maturaarbeiten, Bachelorarbeiten, Masterarbeiten, Dissertationen ...) lektoriere ich ebenso professionell und speditiv wie alle Business-Texte.
Aktuelle Bücher
In den Warenkorb
Asphalt 32.00 CHF
In den Warenkorb
Talwasser 32.00 CHF
In den Warenkorb
In den Warenkorb

«Es genügt nicht, bloss zu sein, man muss auch wirken. »

Fritz Zorn, Mars

Blog
"Begeistert durch die geglückte Mischung aus realen Tatsachen und fiktiven menschlichen Schicksalen – unbedingt lesen und teilnehmen an erzählter Schweizer Geschichte."
  • Anne Klinger-Schor
  • Worber Post
"Geschickt verknüpft der Autor Historisches mit Fiktivem und erzählt über Leben und Schicksal der damaligen Bevölkerung, über Heimat und Fremde, über Tradition und Fortschritt. Äusserst spannend und unterhaltsam geschrieben."
  • Susanne Limacher
  • Stadtbibliothek Basel
"«Talwasser» zeigt auch den Einfluss Kurt Guggenheims («Riedland») und Meinrad Inglins («Schweizerspiegel»). Hat Hüppin mit «Talwasser» einen «Märchlerspiegel» oder genauer einen «Wägitalerspiegel» geschrieben?"
  • Hansrudolf Frey
  • pens. Verlagsleiter (Huber, Frauenfeld)
"Hüppins Sprache ist verständlich, mit einem reichhaltigen Wortschatz, nie übertrieben, die Sätze lassen den Leser in die damalige Zeit eintauchen. "
  • Hans Abplanalp
  • Grosseltern
"Eine neue Stimme ist am Autorenhimmel aufgegangen. "
  • Christina Teuber
  • March-Anzeiger
"Die Tal- und Familiengeschichte basiert auf vorzüglichen Recherchen (stupend etwa in technikgeschichtlicher Hinsicht) und zehrt sprachlich auch von der Stärke der eingesetzten Mundart-Ausdrücke. "
  • Beatrice Eichmann-Leutenegger
  • Der Bund
"Unmittelbar wird der Leser in die Dringlichkeit des Romans gesogen. (…) Ein beeindruckendes Familienporträt in einer fein ziselierten Sprache."
  • Bruno Bachmann
  • Kulturmagazin 041
"Schnörkellose Sprache, er schreibt klar und geradlinig. Kein Wort ist zu viel und keines zu wenig."
  • Gabi Doggweiler
  • Elgger/Aadorfer Zeitung

Newsletter